Aufbewahrungsort Schlägl, Stiftsbibl., ohne Sign. (2) [verschollen]
Fragment 16 Stücke (= 8 Blätter einer Lage + 1 Doppelblatt)
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße 140 x 95 mm
Datierung der Hs. 1. Hälfte 12. Jh. (Polheim S. 45), vor 1150 (Mertens [1995] Sp. 51).
Überlieferungstyp Deutsche Handschrift
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Predigtsammlung ('Schlägler Bruchstücke')
'Speculum ecclesiae deutsch' (S)
'Leipziger Predigten' (S)
Schriftraum 95 x ca. 50 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20
Schreibsprache westbairischer Sprachraum
Abbildung ---
Literatur
  • Karl Polheim und Konrad Zwieržina, Neue Bruchstücke altdeutscher Texte aus österreichischen Bibliotheken. Erste Mitteilung als Glückwunsch für Ferdinand Eichler, Graz/Wien/Leipzig 1920, S. [1f.] (Nr. 2).
  • Karl Polheim, Schlägler Bruchstücke altdeutscher Predigten, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 50 (1927), S. 18-60 (mit Abdruck).
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 16f. (T 21).
  • Volker Mertens, 'Leipziger Predigten', in: 2VL 5 (1985), Sp. 695-701 + 2VL 11 (2004), Sp. 915.
  • Ernst Hellgardt, Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 35-81, hier S. 61 (Nr. 96).
  • Nigel F. Palmer, Die 'Klosterneuburger Bußpredigten'. Untersuchung und Edition, in: Überlieferungsgeschichtliche Editionen und Studien zur deutschen Literatur des Mittelalters. Kurt Ruh zum 75. Geburtstag, hg. von Konrad Kunze, Johannes G. Mayer und Bernhard Schnell (Texte und Textgeschichte 31), Tübingen 1989, S. 210-244, hier S. 228.
  • Volker Mertens, 'Speculum ecclesiae deutsch', in: 2VL 9 (1995), Sp. 49-52.
  • Regina D. Schiewer (Hg.), Die Millstätter Predigten (Deutsche Texte des Mittelalters 93), Berlin/Boston 2015, S. XLIX.
Archivbeschreibung ---
Hellgardt Nr. 96
  Elke Krotz (Wien), Juni 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].